Einen Einblick in die Welt von Floyd, Alisha und Freya erhälst Du in dieser Podcast-Episode


Es ist das Jahr 622 nach Stadtgründung. In Satteria im Süden Britannias stehen die Wahlen der Stadtregierung an. Während die Journalisten Son-Quang Bliss und Lexxy Hegg sich ins undurchsichtige Gewirr von versteckter Korruption und offener Intrige begeben lebt der Psychiater Floyd Webber sein ganz normales Leben bis ein einziger Abend Steine ins Rollen bringt, die er nicht vorhersehen konnte.Auf einer Feier eines seiner ehemaligen Dozenten trifft er auf Alisha Kyle; intelligente und ehrgeizige Informatikerin und Kryptologin, die ihm von Paranoia und einer lange übersehenen Entdeckung berichtet.Sie stellen fest das unter der Oberfläche des Gewöhnlichen und Bürgerlichen in dieser Stadt einige Ereignisse nicht mit rechten Dingen zugehen.Politische Entscheidungen und das Verhalten von Menschen wird auf subtile Art manipuliert und als dann ein einzelner schicksalhafter Mord geschieht rollt eine Lawine an, deren Ausgang ebenso dramatisch wie unsausweichlich erscheint.

FLOYD WEBBER

Floyd ist Psychiater mit einer kleinen Praxis im Süden der Innenstadt. Seine Patienten sind oft überarbeite und vom Leistungsdruck geplagte Menschen. Selten treffen ihn die schweren Fälle und kniffligen Probleme; oft muss er Menschen mitteilen, das ihre Probleme gar keine sind und sie die Lösung allein hinbekommen. Sein Leben verläuft zusehend in der Routine die er immer gehasst und gefürchtet hat.Doch als er eines Tages eine Einladung zu einer Feier von Henry Willington bekommt fällt er kopfüber in ein Netz von Verbindungen und Verkettungen.Doch lange Zeit ahnt er nichts von alledem und begibt sich dadurch weiter und weiter in Gefahr.

DAS ARCADYUM

Das Arcadyum ist eine Metaebene aller träumenden Menschen. In dieser mit wissenschaftlichen Methoden schwer nachweisbaren Hintergrunddimension träumen wir alle — gemeinsam. Jedes Wesen im Arcadyum ist entweder ein anderes Bewusstsein oder die Schöpfung eines anderen Bewusstseins. 

DER ALTE MANN 

Der alte Mann holte zwei breite Gläser und stellte sie auf den Tisch. „Wissen sie…“, sagte er zu Alisha, „alles hat irgendeine Verbindung.“ Er schüttete eine bernsteinfarbene Flüssigkeit aus.„Aber warum?“ fragte sie.„das ist nicht wichtig“ entgegnete er.„Gut, aber wer hat ein Interesse daran  dass zu nutzen?““sehr gut, junge Dame, sie beginnen die richtigen fragen zu stellen“ Er lächelte.

DIE GESCHICHTE

Die Geschichte führt den Leser in ein undurchdringliches, schillerndes und bizarres Netz aus Menschen und Beziehungen, Verbindungen und Orten. Die Stadt Satteria hat obgleich ihrer grauen Oberfläche etwas unterschwellig magisches an sich und präsentiert sich wie ein schmutziges Juwel im Sonnenuntergang.